Corona: So haben sich Autofahren und Bezahlen verändert

Falls es jemanden gibt, der 2020 von der Corona-Pandemie nicht betroffen war, möge diese Person jetzt die Hand heben oder für immer schweigen. Sehr schön … nutzen wir die biblische Stille, um das Jahr Revue passieren zu lassen. Und schauen, wo sich unser Alltag verändert hat und ob es Bereiche gibt, die sich – Gläser können auch halbvoll sein – zum Positiven gewandelt haben.

Das Wichtigste in Kürze:
– 2.143 km sind Autofahrer*innen 2020 durchschnittlich weniger gefahren
– kontaktloses Bezahlen erlebt Rekordwachstum
– ryd pay ist seit Januar um den Faktor 6x gewachsen

2.143 km weniger sind deutsche Autofahrer*innen im Vergleich zum Vorjahr gefahren, ein Rückgang von über 18 Prozent. Für die Visuellen unter euch: das entspricht in etwa der Strecke von München nach Moskau. Wer die Strecke schon mal gefahren ist, weiß: das ist ganz schön weit. (ohne funktionierendes Radio ist es noch weiter, aber das ist eine andere Geschichte. Danke Stefan noch mal an dieser Stelle)

Kontaktlos Bezahlen: angesagter als Bananen-Brot-Challenge auf TikTok

2020 wird auch in die Geschichte eingehen als das Jahr, in dem die Zukunft der Digitalisierung Gegenwart wurde. Neue, praktische Ideen trafen wie noch nie zuvor auf eine gesteigerte Nachfrage und Notwendigkeit. Besonders eindrucksvoll zeigt sich das anhand des Booms von kontaktlosen Zahlungen. Wie das Handelsblatt berichtet, wuchs der Anteil an Girocard-Transaktionen im ersten Halbjahr um 21 Prozent. Fast 50 Prozent dieser 2,6 Mrd. Zahlungen erfolgte kontaktlos mittels NFC-Chip.

ryd pay rast währenddessen mit Nachbrenner in Richtung digitale Zukunft

Und was macht ryd pay? Hat den Nachbrenner gezündet, siebzehn Schippen Kohle nachgelegt und rast mit Schallgeschwindigkeit und wehenden Fahnen in Richtung digitale Zukunft. Zu bildlich gesprochen? Wer es lieber auf Fakten reduziert: Seit Anfang des Jahres hat sich die Zahl der ryd pay Partner-Tankstellen mehr als verdoppelt. Die Menge an per App mit ryd pay bezahlten Litern Sprit sogar mehr als versechsfacht.

Warum ryd pay?

Man mag uns Subjektivität vorwerfen, aber: weil ryd pay super ist!

Zeit sparen, per App vom Auto aus bezahlen, Abstand halten, Risiko reduzieren, als Motorradfahrer den Helm auflassen, als Vater und Mutter das Kind nicht abschnallen, mit Mastercard 10 Cent pro Liter sparen … es gab 2020 sehr viele Gründe, ryd pay auszuprobieren. Die Zahlen zeigen: wer einmal ryd pay bezahlt hat, bleibt dabei.

Warum setzen so viele Tankstellen jetzt auf ryd pay?

Einfache Antwort: weil Kunden danach fragen und Tankstellen damit zusätzliche Einnahmen haben, obwohl weniger gefahren wird.

Die etwas längere Antwort lautet: ryd pay geht in puncto kontaktlos (wir erinnern uns an 50 % Transaktionen mit NFC Chip) noch einen Schritt weiter. Kunden berichten davon, Umwege in Kauf nehmen, um Sprit kontaktlos per App vom Auto aus bezahlen zu können, ohne in den Shop gehen zu müssen. Tankstellenbetreiber reagieren auf die Bedürfnisse ihrer Kunden, treten dem ryd pay Ökosystem bei und verbessern dadurch zusätzlich den Schutz ihres Personals. Mit jeder zusätzlichen ryd pay Akzeptanzstelle wird nicht nur das Angebot für Kunden attraktiver, sondern auch der Anreiz für weitere Tankstellenpartner, sich als Pioniere auf dem Markt zu positionieren. Diese Effekte beeinflussen sich gegenseitig positiv und haben so zu einem massiven Wachstum von ryd pay im Jahr 2020 geführt.

Kein Ende in Sicht: Digital Fueling auch 2021 auf dem Vormarsch

Unsere ryd pay Partner Apps konnten 2020 die verkaufte Spritmenge um mehr als den Faktor 20x steigern. Weitere Partner stehen in den Startlöchern. Über die ryd Schnittstelle werden mehr und mehr Apps Digital Fueling anbieten können. Schon heute ist abzusehen, dass vermehrt auch Drittanbieter mit großen Kundenstämmen die bestehende ryd pay Infrastruktur für sich entdecken und nutzen werden.

Parallel wächst das Angebot nicht nur in Bezug auf die Größe, sondern auch die Qualität. In-Car Payment steht in den Startlöchern. Schon im kommenden Jahr werden Autofahrer*innen Sprit komfortabel vom Entertainment-System des Fahrzeugs aus bezahlen können.

Du hast noch nie mit ryd pay bezahlt? Zeit, das schnellstmöglich zu ändern. Zücke das Handy, ab an die Tankstelle und probiere es aus. Du wirst dabei bleiben. Wirklich 😉

Ähnliche Artikel
Flower