VIDEO: Motorradfahrer Blackout testet ryd pay

ryd pay bietet nicht nur Vorteile für Autofahrer. Auch für die Motorradfahrer unter Euch stellt das mobile In-App Bezahlen an der Tankstelle eine Erleichterung dar. Zweiradexperte Sören Aulbach vom YouTube-Kanal Blackout hat ryd pay in seinem neuesten Video getestet und ist begeistert. 

Mit über einer halben Million Abonnenten auf YouTube erreicht Blackout eine ziemlich große Motorrad-Fangemeinde. Die Themenbereiche auf dem Kanal sind vielseitig. Sie reichen von Umbaumaßnahmen am Motorrad bis hin zu unterhaltsamen Videos rund um den Zweirad-Lifestyle. Laut Sören ist ryd pay “richtig nice” für alle, die mit dem Motorrad unterwegs sind und einen Tankstopp einlegen müssen. Überzeugt euch selbst und seht euch die lustigen Tank-Storys von Blackout und Anica auf dem YouTube-Kanal von Blackout an:

Anekdote: Helm aus, sonst gibt’s Ärger!

Blackout erzählt im Video von einer Extremsituation, die er in einer Tankstelle erlebte. Er hatte – wie so oft – seinen Helm beim Betreten des Tankstellenshops nicht abgenommen. An diesem Tag wurde er jedoch nicht freundlich gebeten, diesen abzusetzen. Die Dame an der Kasse entgegnete ihm sofort mit den Worten “Ziehen Sie sofort den Helm aus, sonst rufe ich die Polizei!”. 

Besonders in solchen Situationen ist ryd pay die optimale Lösung. Niemand muss vor den Helmträgern Angst haben. Und den Motorradfahrern bleibt das lästige Auf- und Absetzen erspart.

Viele Biker, die zu zweit oder in größeren Gruppen fahren, vernetzen sich gerne über spezielle Headsets miteinander. Ob mit Kabel oder Bluetooth, die einzelnen Bestandteile des Kopfhörersystems müssen im Helm angebracht werden. Gut und gerne verrutschen diese beim Auf- und Absetzen des Helms. Auch hierfür ist ryd pay ein großer Vorteil.

ryd pay ist halt einfach etwas, was das Leben vereinfacht

Blackout über ryd pay

Motorradfahren bedeutet für viele eine Leidenschaft und ein Gefühl von Freiheit. Wer es einmal ausprobiert hat, versteht das sicherlich ziemlich gut! Umso besser ist es doch, wenn man keine lange Prozedur an der Tankstelle hinter sich bringen muss, um sich endlich wieder aufs Motorrad schwingen zu können. Mit ryd pay ist die Maschine schneller wieder auf der Straße, als manch einer schauen kann: Tanken, Smartphone mit ryd app zücken, bezahlen und weiterfahren. Oder wie Sören sagen würde “mit der ryd app locker, flockig mit dem Smartphone zahlen”.

Du willst ryd pay testen und dabei sparen?

Kein Problem! Mit Mastercard® und ryd pay sparst Du bei der ersten Zahlung 10 Euro. Kostenlos für ryd pay anmelden, Mastercard® erstmalig als Zahlungsmittel hinterlegen und sich über eine günstige Tankfüllung freuen.

Ähnliche Artikel
Flower