Corona: so schützt Du Dich beim Autofahren

Wir wollen helfen. Und mit ryd pay können wir helfen. Hier findet Ihr eine hilfreiche Übersicht zum Thema Corona im Straßenverkehr. Worauf muss ich achten? Wie kann ich mich schützen?

Das Wichtigste in Kürze:
– fahrt (alleine) Auto statt Öffentlich
– nutzt kontaktloses Bezahlen zum Tanken und Parken
– passt auf Euch auf ♥

Wer kann, bleibt zuhause.

Daran verdienen wir zwar keinen Cent, doch ist das an dieser Stelle nicht entscheidend. Entscheidend ist, dass nur Menschen auf der Straße sind, die dort wirklich sein müssen. Das kann berufliche Gründe haben oder daran liegen, dass Ihr (ältere und pflegebedürftige) Freunde und Familienmitglieder versorgen müsst.

Fahrt Auto (oder Fahrrad). Meidet Öffis. 

S-Bahn, U-Bahn, Straßenbahn und Bus gilt es in den nächsten Wochen im Idealfall zu vermeiden. Wenn möglich solltet Ihr alle wichtigen Fahrten mit dem eigenen Auto erledigen. Wer kein Auto besitzt, kann – je nach Verfügbarkeit – auch auf Car-Sharing oder Elektroroller zurückgreifen. Achtet dabei aber unbedingt darauf, Euch nach der Fahrt sofort die Hände zu waschen und nicht ins Gesicht zu greifen.

Ist die Strecke nicht sehr lang, stellt das Fahrrad eine Top-Alternative dar. Und wer weiß, vielleicht entdeckt ja auch jemand das zu Fuß gehen für sich. An interessanten Podcasts für unterwegs und Zeit mangelt es in den nächsten Wochen nicht.

Keine Fahrgemeinschaften bilden 

Während wir im Alltag große Befürworter von Fahrgemeinschaften sind, gilt es diese in der aktuellen Situation möglichst zu vermeiden. Je mehr Leute im Auto sitzen, umso größer die Ansteckungs- und Verbreitungsgefahr. Im Idealfall fahrt Ihr alleine oder nur mit Menschen aus dem gemeinsamen Haushalt.

Tankt kontaktlos mit ryd pay

ryd pay erlaubt kontaktloses In-App Bezahlen direkt im Auto oder an der Zapfsäule. Spart Euch den Weg in den Tankstellen-Shop und durchbrecht die Infektionskette. Zum einen wartet im Shop schlimmstenfalls eine lange Schlange. Zum anderen ist noch nicht eindeutig geklärt, wie lange das Corona-Virus auf Oberflächen wie zum Beispiel dem EC-Kartenlesegerät überlebt. 

Für den eigentlichen Tankvorgang – irgendwie muss der Sprit ja ins Auto – empfehlen wir die Verwendung von Dieselhandschuhen, die Ihr an fast jeder Tankstelle findet. Wer auf Nummer sicher gehen will, bringt eigene Handschuhe mit. 

Die kostenlose ryd app gibt’s für Android und iPhone und kann deutschlandweit für In-App Zahlungen an unzähligen Tankstellen genutzt werden. Mehr Infos gibt’s hier.

Kontaktlos Parken

Was für das EC-Lesegerät der Tankstelle gilt, gilt vermutlich auch für Park-Automaten: wenig Kontakt – ist guter Kontakt. Praktische Apps wie Easypark oder Park Now helfen dabei, Parkplätze zu finden und zu bezahlen. 

Passt auf Euch und Eure Mitmenschen auf

Das ist der wichtigste Punkt.

Liebe Grüße
Euer ryd Team.

IN EIGENER SACHE:

Wir hatten uns fest vorgenommen, die Corona-Krise nicht für Werbung nutzen zu wollen. ryd will nicht aus der Angst und dem Unglück verzweifelter Menschen Profit schlagen. Das ist billig, feige und verantwortungslos. Das ist nicht ryd.

Und dennoch werben wir hier mit ryd pay als kontaktloses Bezahlmittel. Warum?

Weil es verantwortungslos wäre, es nicht zu tun. ryd pay löst ein aktuell sehr akutes Problem. Denn mit ryd pay bieten wir einen In-App Bezahlservice an der Tankstelle, der Zahlungen ohne persönlichen Kontakt erlaubt.

Danke für Euer Verständnis.
Passt auf Euch auf.

Ähnliche Artikel

TANKFÜLLUNG GESCHENKT!

ryd pay sagt Danke an alle, Die sich im Raum München, Augsburg, Braunschweig, Hannover und Flensburg um das Wohl anderer kümmern. Hier gibt’s eine Übersicht aller teilnehmenden Tankstellen und wie…
Weiterlesen
Flower