ryd gewinnt Mastercard & Premium Automobilhersteller als Partner. Das ändert sich für Dich.

ryd schließt für den europäischen Rollout eine Finanzierungsrunde in zweistelliger Millionenhöhe ab. Als strategische Investoren steigen das internationale Technologieunternehmen im Zahlungsverkehr Mastercard und ein süddeutscher Premium Automobilhersteller ein.

Das Wichtigste in Kürze:
– mehr Tankstellen!
– ab 2024 in ganz Europa mit ryd pay bezahlen
– mit ryd pay direkt im Auto bezahlen

Genug des Marketing-Gelabers!

Wir haben mit Johannes Martens, CEO von ryd, ein paar Fragen zur neuen Partnerschaft gestellt. Wir wollten wissen, was das für ryd Kunden heißt, wie man ryd noch besser machen will und was die Zukunft bringt.

ryd: Was ändert sich durch die Partnerschaft?

Johannes: ryd wächst. Die Partnerschaft zielt vor allem darauf ab, ryd pay zu stärken. Nicht nur vergrößern wir unser Netz an Tankstellenpartner in Deutschland, Österreich und der Schweiz, sondern ermöglichen auch in ganz Europa das mobile Bezahlen an der Tankstelle. Gleichzeitig werden wir durch die neuen Nutzergruppen von Mastercard und einem Premium Automobilhersteller noch zusätzliche Tankstellen für uns gewinnen können.

Müssen bestehende ryd Nutzer etwas beachten?

Nein. ryd Kunden in Deutschland, Österreich und der Schweiz können wie gewohnt mit ryd pay bezahlen beziehungsweise die Features der ryd box nutzen. Sollte die ryd app länger nicht mehr aktualisiert worden sein, lohnt sich ein Update. Das hat allerdings nichts mit dem Investment zu tun. 😉

Wird auch das ryd pay Akzeptanznetz wachsen?

Selbstverständlich! ryd pay soll an so vielen Tankstellen wie möglich verfügbar sein. Die neuen Partnerschaften helfen, dieses Ziel schneller zu erreichen. Im In- und im Ausland.

“Bis 2024 wird ryd pay EU-weit verfügbar sein.

In welchen Ländern wird ryd pay in Zukunft verfügbar sein?

Aktuell liegt liegt der Fokus zum einen darauf, ryd in Deutschland, Österreich und der Schweiz weiter auszubauen. Zum anderen legen wir noch in diesem Jahr den Grundstein für mobiles Bezahlen in ganz Europa. Bis 2024 wird ryd pay EU-weit verfügbar sein.

“Wir wollen Zahlungen mit ryd pay auch direkt in das Auto bringen.”

Gibt es tolle neue Features?

Ja, wir wollen Zahlungen mit ryd pay auch direkt in das Auto bringen. Für den Kunden heißt das: nach dem Tankvorgang zurück ins Auto einsteigen und die Tankrechnung komfortabel über das Multimediasystem des Fahrzeugs bezahlen. Erste erfolgreiche Tests laufen bereits.

Warum gerade Mastercard und ein Automobilhersteller?

Wir blicken mit Mastercard und Automobilherstellern auf erfolgreiche Kooperationen in der Vergangenheit zurück. Dieser Erfolg soll sich fortsetzen. Die Kombination aus Zahlungsanbieter und Automobilhersteller bringt die optimalen Voraussetzungen für ein starkes Wachstum von ryd pay. Durch Mastercard und den Automobilhersteller gewinnen wir nicht nur Kapital sondern vor allem die idealen strategischen Partner. 

Besorgte Kunden könnten sich fragen, ob User-Daten an die neuen Partner weitergegeben werden?

Ein wichtiger Punkt. Diese Angst kann ich nehmen und die Frage kann ich mit einem klaren “Nein” beantworten. ryd Kunden bleiben Kunden von ryd. Und nur von ryd. Deswegen wird persönliche Kundeninformation natürlich auch nicht weitergeben. Die Kundendaten sind bei uns sicher. Immer.

Sucht ryd für den Rollout auch neue Mitarbeiter*innen?

Wir wachsen und suchen in fast allen Bereichen nach Verstärkung. Wer ryd spannend findet und mitgestalten will, wie wir täglich das Auto nutzen, findet Infos zu offenen Stellen unter https://de.ryd.one/jobs/

Danke für das Gespräch Johannes.


Auch interessant
Flower