Was ist eine OBD2 Schnittstelle?

Was ist OBD2? Was kann OBD2? Was kann OBD2 nicht? Und wer kann davon wie profitieren? Wir beantworten die wichtigsten Fragen zum Thema OBD2-Schnittstelle.

Was ist OBD2?

OBD steht für On-Board-Diagnose, gemeint ist damit ein im Auto integriertes Fahrzeugdiagnosesystem. 1988 in Kalifornien eingeführt, um der steigenden Luftverschmutzung Herr zu werden, wurde die Weiterentwicklung OBD2 (oder OBD II bzw. EOBD) 2004 auch in Europa verpflichtend eingeführt.

Neben der herstellerübergreifenden Kontrolle aller abgasrelevanten Systeme kommt der OBD2-Diagnose auch die Überwachung aller anderen elektronischen Systeme zu. Allerdings können Fahrzeughersteller selbst entscheiden, ob sie die gesamte Kfz-Elektronik in die Normung integrieren.

Was kann OBD2?

Die On-Board-Diagnose ist in der Lage, sich selbst zu überwachen und das System auf Fehlverhalten und Störungen zu überprüfen. Fehler werden erkannt, im Fehlerspeicher des Steuergeräts abgespeichert und diagnostisch ausgewertet.

Tritt ein Fehler auf, wird der Fahrer mittels Motorkontrollleuchte (MIL) darüber informiert. Die ryd app geht hier sogar noch einen Schritt weiter und zeigt in der app den kompletten Fehlercode dazu an. Dadurch weißt Du sofort, in welcher Schnittstelle der Fehler begraben ist.

Aus OBD1 wird OBD2

Bevor es genormte Prinzipien zur Datenerfassung gab, konnte jeder Hersteller nach eigenen Maßstäben auslesen und die Daten dementsprechend unterschiedlich auswerten. Rückblickend wird dies heute als OBD1 bezeichnet. Parallel zur Einführung von einheitlichen Normen wurden 1996 auch die Emissionsvorschriften weiter präzisiert beziehungsweise die erlaubten Grenzwerte in den USA verschärft.

Wann kommt OBD3?

Theoretisch: bald. Praktisch: vermutlich nie. OBD3 sieht vor, dass Fehler nicht nur gespeichert werden, sondern per Satellit automatisch an die zuständige Behörde weitergeleitet werden. Wer den Fehler ignoriert, erhält ein Bußgeld. Doch auch wenn sich der Nachfolger bereits seit einigen Jahren in Entwicklung befindet, ist es äußerst fraglich, ob die Technik jemals Marktreife erreicht. Zu hohe Kosten, unzuverlässiger (flächendeckender) Empfang und ein enormes Sicherheitsrisiko machen den Entwicklern bereits seit den Anfängen zu schaffen.

Welche Werte werden von OBD2 ausgelesen?

Das hängt vom jeweiligen Auto ab. Denn während das Gesetz herstellerübergreifend regelt, welche emissionsrelevanten Fehler wann und wie angezeigt werden müssen, können Hersteller frei entscheiden, welche Daten darüber hinaus noch geliefert werden. Während einige Fahrzeugen sehr viel über sich verraten, behalten andere das meiste für sich.

Ganz grundsätzlich wird Information aus folgenden Bereichen ausgelesen:

  • Powertrain Trouble Codes
  • Body
  • Chassis
  • Network Trouble Codes

Motorkontrollleuchte: diese Fehler erkennt die OBD2 Diagnose

Erkennt die On-Board-Diagnose einen abgasrelevanten Fehler, wird dieser durch Aufleuchten oder Blinken der Motorkontrollleuchte, kurz MIL für engl. Malfunction Indicator Light, angezeigt. Die Kontrolllampe befindet sich im Instrumentenblock des Fahrzeugs und ist üblicherweise durch einen Motor gekennzeichnet.

  • Kurzzeitiges Aufblinken: ein nicht dauerhafter Fehler, der ignoriert werden kann
  • Dauerhaftes Leuchten: ein Fehler, der zeitnah behoben werden soll, aber keine Gefahr für Fahrzeug und Umwelt birgt
  • Schnelles Blinken: ein schwerwiegender Fehler, der sofort repariert werden muss, weil es sonst zu Folgefehler kommen kann. Am besten Motor sofort abstellen oder mit geringer Geschwindigkeit umgehend zu einer Werkstatt fahren.

Warnleuchten: diese Probleme werden von der On-Board-Diagnose nicht angezeigt

Nicht jeder für Dein Fahrzeug schwerwiegende Fehler wird mittels MIL angezeigt. Im Umkehrschluss heißt das leider auch: nur weil Deine Motorkontrollleuchte nicht blinkt oder leuchtet, geht es Deinem Auto auch nicht zwingend gut.

Zum Beispiel: Eine defekte Lichtmaschine hat wenig Einfluss auf die Umwelt und muss je nach Problem folgerichtig nicht angezeigt werden. Sie hat aber sehr wohl sehr großen Einfluss auf Deine Weiterfahrt. Zwar wird der Fehler durch eine Warnleuchte angezeigt, allerdings nicht im OBD2-Fehlercodespeicher des Autos vermerkt.

Welche Autos haben eine OBD2 Schnittstelle?
Kurzgesagt: die meisten. In Europa ist OBD2 für alle neu zugelassenen Benziner seit 2001 und für Dieselfahrzeuge seit 2004 Pflicht. Aber auch ältere, vor allem amerikanische Fahrzeuge haben bereits eine Schnittstelle. Denn in den USA ist die OBD2-Norm bereits 1996 in Kraft getreten.

Lesen oder schreiben? Unterschiedliche Stecker – unterschiedliche Ziele.

Grundsätzlich erlaubt die OBD2-Schnittstelle Bearbeitung in beide Richtungen. Daten können sowohl nur gelesen als auch geschrieben werden. Letzteres sollte dringend den Profis überlassen werden. Denn mit OBD2-Steckern, die in der Lage sind, Daten auch zu schreiben, kann auch allerhand Unsinn getrieben werden. Das kann zum einen illegal sein und zum anderen im schlimmsten Fall gefährlich werden.

Die ryd box ist deshalb darauf ausgelegt, nur zu lesen. Anhand der ausgelesenen Daten macht ryd Dein Auto komfortabler, smarter und sicherer.

Was macht einen guten OBD2 Stecker aus?

Sicherheit

Oberste Priorität muss die Sicherheit Deiner Daten haben. Achte darauf, dass Deine Daten ausschließlich auf zertifizierten Hochsicherheitsservern in Deutschland gespeichert werden.

Um Datendiebstahl über unsichere Bluetooth-Verbindungen zwischen Stecker und Smartphone auszuschließen, kommuniziert die ryd box nicht direkt mit der ryd app, sondern über einen sicheren VPN-Tunnel. Eine sichere Datenübertragung ist dadurch jederzeit gewährleistet.

SIM-Karte

Die Datenübertragung auf Dein Smartphone erfolgt mittels eingebauter SIM-Karte an die ryd Cloud. Von dort werden sie über die ryd app verschlüsselt abgerufen.

Das hat drei große Vorteile: Der Datenaustausch ist sicherer als bei herkömmlichen Bluetooth OBD Steckern, es entstehen keine Zusatzkosten und Du bist nicht auf ein (geladenes) Smartphone angewiesen.

Features

Die entscheidende Frage ist nicht, wie die Daten ausgelesen werden, sondern was daraus gemacht wird und wie Du davon profitierst. OBD2-Lösungen wie die ryd box in Kombination mit der ryd app bieten neben der Diagnose auch einen tatsächlichen Mehrwert.

Auch interessant
Flower